Skip to content

Nachgefragt: Interview mit Iris Woldt

Iris Woldt, aus dem Berliner Umland, ist seit 2002 mit der Fotografie verbandelt.

Iris kam 2008 zur Hochzeitsfotografie und das war die beste Entscheidung, wie sie sagen würde, die sie je getroffen hat. Sie betrieb zuvor noch ein kleines Fotostudio das sie, zugunsten der Liebe für die Hochzeitsfotografie, schweren Herzens aufgab. 

Diesen Schritt hat Sie aber bis heute nicht bereut. Zusammen mit Ihrem Ehemann Steffen, der sie mit aller Kraft unterstützt, fährt sie in den Sommermonaten zu den Trauungen und fängt dort die schönsten Momente für Ihre Auftraggeber ein. Iris hat sich neben den Hochzeiten auch noch der Newborn und Schwangerschaftsfotografie verschrieben. 

Die Fotografie hat Ihr unter anderem schon einige Preise der ISPWP ( Best Wedding Photographers - By City, Around the World ) eingebracht. Worauf Sie, zu recht, sehr stolz ist.

Iris hat uns zu Ihrer Arbeit als Fotografin ein paar Fragen beantwortet und die Antworten wollen wir euch nicht vorenthalten. Bitte sehr.

weiterlesen

Drohnenfotos bei Hochzeiten

Seit der letzten Hochzeitssaison biete ich bei Hochzeitsreportagen Drohnenfotos mit an. Ich nutze dazu eine DJI Mavic 2 Pro. Mir gefällt dabei, dass sie schön leise ist und die Kamera einfach eine gute Qualität hat.

Darüber hinaus ist sie auf ein kleines, handliches Format zusammenklappbar. Das ist sehr vorteilhaft für meine Arbeit, da ich als Hochzeitsfotograf auch viel im Ausland unterwegs bin und sich die Drohne somit leichter im Gepäck verstauen lässt.

weiterlesen

Was sind eigentlich Style Shootings?


Früher wurde einfach geheiratet, doch in den letzten Jahren ist die Trauung zu einem Event geworden, das sich von der Masse des Gewöhnlichen abheben soll. Und dank Pinterest, Instagram und den vielen wunderschönen Hochzeitsblogs gibt es einfach so viel Inspiration. BoHo, Vintage, Klassisch elegant, 20th, Mottohochzeiten … es gibt wenig, was es nicht gibt. Und auf den Bildern ist von Ring über Kleid bis Torte und Location alles perfekt aufeinander abgestimmt. Doch jedes Mal, wenn ihr Fotos einer wirklich durchgestylte „Hochzeit“ im Netz findet, ist es meist auch genau das - ein gestyltes Shooting oder einfacher ein Style Shooting.

weiterlesen

Nachgefragt: Interview mit Mirko Mühlisch

Mirko ist ein Hochzeitsfotograf aus dem schönen Sachsen, genauer gesagt aus Lugau im Erzgebirge. Mirko ist verheiratet und feierte mit seiner Frau Christin eine freie Trauung in Neumark.  Seine Frau hat sich auch den Hochzeiten verschreiben und betreibt den Hochzeitsblog traum-faengerin.de.

Durch Christin hat Mirko den Blick für die Fotografie bekommen und damit begann seine Reise.  Emotionen und große Momente stehen im Fokus seiner Fotografie – auf und um die Hochzeiten herum. Mirko fotografiert nicht aus der Sicht eines in „Dienstleisters“ sondern eher aus der Sicht eines geladenen Gastes. Dadurch bekommen seine Bilder eine persönlichere Note. 

weiterlesen

Epische Fotos unter Wasser

Viele Paar wünschen sich einmalige Fotos von ihrer Hochzeit. Ein After Wedding Shooting unter Wasser kann ganz besondere Bilder zaubern, deshalben fahren Paare die 2 h von Frankfurt, 2,5 von Berlin oder 3,5 h von München gerne zu mir.

Das Kleid wird bei meinen After Wedding Shootings nicht zerstört. Unterwasser bedeutet nicht, dass es ein „Trash the Dress“ Shooting wird. Das Kleid wird nur nass. Noch nie habe ich ein Kleid ruiniert und ich hatte schon französische Spitze für einen vierstelligen Betrag im Wasser.

weiterlesen
Anzeige